denlfr
  • Start
  • Aktuelles
  • Stadt Haselünne bietet Dienstleistungen auch elektronisch an

Stadt Haselünne bietet Dienstleistungen auch elektronisch an

 iconstadt

Die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Haselünne können ab sofort Verwaltungsleistungen wie die Anforderung von Meldebescheinigungen, Urkunden, Gewerbeanmeldungen und vieles mehr bequem auch von zu Hause aus erledigen.

Möglich macht dies das Bürgerportal „OpenR@thaus“. Über eine Schaltfläche auf der städtischen Homepage www.haseluenne.de erhält man Zugriff auf die neue digitale Verwaltungsplattform und kann dort Serviceleistungen sowie wichtige Informationen zur gewünschten Dienstleistung abrufen. Fällt eine Gebühr an, kann diese ebenfalls bequem online beglichen werden. Das Anliegen wird danach im Rathaus bearbeitet, Urkunden oder Bescheinigung erhält der Antragsteller per Post zugeschickt. Über „OpenR@thaus“ können Anträge nun auch nach Feierabend, am Wochenende oder per Smartphone von unterwegs gestellt werden.

Bei allem Komfort spielt aber auch die Datensicherheit eine wichtige Rolle: So ist vor der ersten Nutzung das einmalige Erstellen eines Bürgerkontos erforderlich, ähnlich einer Registrierung. Abhängig vom Sicherheitsniveau für die gewünschte Verwaltungsleistung kann dieser Zugang auch selbst angelegt werden. Für einige Dienstleistungen ist zudem eine einmalige Identifizierung mittels Personalausweis im Bürgerbüro notwendig. Zunächst wird mit einigen Basis-Dienstleistungen gestartet und anschließend wird das Angebot an Online-Diensten nach und nach ausgebaut. Bürger und Verwaltung haben damit die Möglichkeit, sich an die neue Form der Online-Kommunikation zu gewöhnen. Zu den Basis-Dienstleistungen gehören: einfache und erweiterte Melderegisterauskunft, Führungszeugnis, (erweiterte) Meldebescheinigung, Urkunden aus dem Eheregister, aus dem Lebenspartnerschaftsregister, aus dem Geburtenregister und aus dem Sterberegister, Auskunft aus dem Gewerbezentralregister, Gewerbeab-, an- und ummeldung, Hundesteueran- und abmeldung.

Auf dem Weg zum digitalen Dienstleister ist die Stadt Haselünne jedoch nicht alleine. Auch alle anderen 18 Kommunen sowie das Kreishaus werden bis 2022 Teile ihrer Dienstleistungen über „OpenR@thaus“ anbieten.

Mit Blick auf das Onlinezugangsgesetz, das Ende 2022 die Abrufbarkeit elektronischer Verwaltungsleistungen voraussetzt, hatte der Landkreis Emsland das Projekt angeschoben und trägt einen Großteil der Kosten für die Software und den laufenden Betrieb.

Open Rathaus

Von links:

Annette Sabelhaus (Leiterin Fachbereich Zentrale Steuerung und Finanzen), Holger Strodtkötter (Systemadministrator), Franz Wekenborg (Leiter Bürgerservice und Ordnung), Barbara Temmen (Sachbearbeiterin Bürgerservice und Ordnung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok