denlfr

3G-Regel für Besucherinnen und Besucher des Rathauses

3G Regel Rathaus

Im Rathaus der Stadt Haselünne gilt ab sofort die 3G-Regelung für Besucherinnen und Besucher. Zutritt erhält nur noch, wer geimpft oder genesen ist bzw. einen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen kann. Die Kontrolle der 3G-Regel erfolgt an der Anmeldung im Bürgerbüro. Bitte denken Sie an die Mund-Nasen-Bedeckung. Das Bürgerbüro ist weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Von der 3G-Regelung ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Das Rathaus sowie alle weiteren städtischen Nebenstellen bzw. Einrichtungen sind nach vorheriger Terminabsprache erreichbar. Die Kontrolle der 3G-Regel erfolgt beim Einlass in die jeweiligen Gebäude.

 

Corona Schnelltest

Malteser Test

Der Verwaltungsausschuss hat in der neuen Wahlperiode erstmals getagt.

iconstadt

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

  • Der Verwaltungsentwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2022 wurde eingebracht und zur weiteren Beratung an die Fraktionen verwiesen.
  • Der Auslegungsbeschluss für die 2. Änderung des Bebauungsplanes "Zwischen Meppener Straße und Gleisanlagen der Emsl. Eisenbahn" wurde gefasst. Durch die Änderung des Bebauungsplanes soll die betreffende Fläche als Sondergebiet mit der Zweckbestimmung "Lebensmittelmarkt" ausgewiesen werden.
  • Der Auslegungsbeschluss für die 1. Änderung des Bebauungsplanes "Gartencenter auf dem Höwel" wurde gefasst. Dadurch sollen die Verkaufsfläche auf 5.200 qm und die Grundfläche des Gartencafés auf maximal 700 qm festgesetzt werden.
  • Die Ladestraße soll in dem Abschnitt zwischen der Bahnhofstraße und der Meerstraße auf einer Länge von rd. 400 m mit Mitteln aus der Städtebauförderung ausgebaut werden. Der Auftrag für die Planungsleistungen wurde vergeben.
  • Der Austausch eines Teils der bestehenden Straßenbeleuchtung gegen neue LED-Leuchten soll fortgesetzt werden. Ziel dieser Maßnahme ist es, eine kosteneffiziente, umweltschonende und zukunftsorientierte Straßenbeleuchtungsanlage zu installieren. Der Auftrag für einen weiteren Teilabschnitt wurde vergeben.
  • Die Don-Bosco-Schule soll eine weitere Stahl-Außentreppe erhalten, um die Fluchtwege den Anforderungen entsprechend vorzuhalten. Der Auftrag zur Lieferung und Montage dieser Fluchttreppe wurde vergeben.
  • Für eine stationäre Presse zur Klärschlammentwässerung soll auf dem Betriebsgelände der Kläranlage eine Halle errichtet werden. Die Arbeiten für den Stahlbau und die Dach- und Wandverkleidung wurden vergeben.
  • Für den Bau eines Mehrzweckraumes mit integrierten WC-Anlagen an der Grundschule Andrup-Lage wurden die Aufträge für die Rohbau-, Zimmerer-, Dachdecker- und Klempnerarbeiten vergeben.
  • Der Radweg am Fahrbahnteiler bei der Einmündung Tönjesstraße/Kapellenweg in der Ortsdurchfahrt Bückelte an der K223 soll umverlegt werden, um die Verkehrssicherheit in diesem Straßenabschnitt zu erhöhen. Die Maßnahme wird in Kooperation mit dem Landkreis Emsland durchgeführt. Der Auftrag für die Asphaltbauarbeiten wurde erteilt.

Mobiles Impfteam (MIT) kommt nach Haselünne

Das Corona-Virus bestimmt noch immer unseren Alltag. Nachdem die Impfzentren zum 30.09.2021 geschlossen und zurückgebaut wurden, sollen weitere Erst- und Zweitimpfungen, aber auch die Dritt- bzw. „Boosterimpfungen“ dezentral angeboten werden.

Das Mobile Impfteam (Betreiber sind das Deutsche Rote Kreuz – DRK und der Malteser Hilfsdienst – MHD) kommt nach Haselünne. Hier besteht die Möglichkeit, sich ohne Termin am

Dienstag, 30. November 2021 in der Zeit von 9.30 – 16.30 Uhr sowie am

Dienstag, 28. Dezember 2021 in der Zeit von 9.30 – 16.30 Uhr

in der Stadthalle Haselünne, Friedrich-Berentzen-Weg 2, 49740 Haselünne impfen zu lassen.

Verimpft wird vornehmlich der Impfstoff Comirnaty® von Biontech/Pfizer. Dieses Angebot gilt entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung für

  1. Erst- und Zweitimpfungen
  2. Ergänzungsimpfungen für Personen, die eine Impfung mit der Vakzine Janssen® von Johnson & Johnson erhalten haben (frühestens 4 Wochen nach der Impfung)
  3. Drittimpfungen (frühestens 6 Monate nach der Zweitimpfung)
  4. Personen ≥ 70 Jahren
  5. Bewohner/innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen

über und auch unter 70 Jahren

  1. Pflegepersonal und andere Tätige in ambulanten, teil- und vollstationären Einrichtungen der Pflege für alte Menschen
  2. Menschen mit einer Schwächung des Immunsystems oder einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe. In diesen Fällen empfehlen wir Ihnen jedoch wegen der speziellen Fragestellungen Ihren betreuenden Arzt zur Impfung aufzusuchen
  3. Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt
  4. Beschäftigte in Schulen
  5. Beschäftigte in Kitas

Sollten sich die STIKO-Empfehlungen in der Zwischenzeit ändern, wird die Regelung ggf. angepasst. Das Einhalten dieses Vorgehens ist auch für den geregelten Ablauf der Impfaktionen entscheidend.

Mitzubringen sind:

  1. Personalausweis
  2. Impfpass (falls vorhanden)
  3. Anamnese-Bogen mit Einwilligungserklärung

(muss sonst vor Ort ausgefüllt werden und kostet Zeit, bitte unterschreiben!)

  1. Aufklärungsbogen (bitte unterschreiben!)
  2. Allergie-Pass (falls vorhanden)
  3. Medikamentenplan (z. B. wegen „Blutverdünner“)

 

Anamese- und Aufklärungsbogen können Sie hier laden:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

Sollten Sie keinen Drucker haben, liegen einige Bögen im Rathaus in Haselünne aus.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadt Haselünne, Tel. 05961/509-0

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok