Menü

lehrte2Gasthaus Redeker

Nach dem zweiten Weltkrieg setzte in der Bauerschaft Lehrte ein bemerkenswerter Strukturwandel ein. Haseregulierung, Flurbereinigung, Kultivierung und Aussiedlung ermöglichten eine Mechanisierung der Landwirtschaft und setzten viele Arbeitskräfte frei. Die fortschreitende Industrialisierung in der Umgebung führte zu einer starken Umschichtung der Dorfbevölkerung. Waren vor dem Krieg nahezu alle Erwerbstätigen in der Landwirtschaft beschäftigt gewesen, so ging die Zahl der Landwirte so zurück, daß die gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche noch von 13 Vollerwerbs - und 9 Nebenerwerbsbetrieben bearbeitet wird. Über 100 sogenannte Pendler verdienen bereits außerhalb des Dorfes ihren Unterhalt. In Lehrte haben sich neben den alteingesessenen Gasthöfen inzwischen 1 Elektriker-, 1 Zimmermanns-,
1 Uhrmacher-, 1 Schlachterbetrieb-, 1 landwirtschaftliches Lohnunternehmen und 2 Klempnerbetriebe niedergelassen.
Parallel zu dem strukturellen Wandel der Bevölkerung vollzog sich ein stetiger Zuwachs:

1672:
67 Einwohner
1749:
148 Einwohner

1807:
232 Einwohner

1848:
254 Einwohner

1905:
237 Einwohner

1925:
253 Einwohner

1939:
317 Einwohner

1950:
370 Einwohner

1961:
460 Einwohner

1996:
573 Einwohner

   

Mit Rücksicht auf die Bevölkerungsentwicklung wurde 1959 das Baugebiet ,,Am Hasenöver" ausgewiesen und 1973 und 1982 erweitert. Dazu entstand in landschaftlich reizvoller Umgebung das Wochenendwohngebiet "Bummert". Beide Wohnsiedlungen zeichnen sich durch schmucke Häuser und Vorgärten aus.
Ein Markstein in der Entwicklung der ehemals weltabgeschiedenen, traditionszugewandten Bauerschaft war die Eingemeindung in die Stadt Haselünne im Jahre 1974. Seit dieser Zeit hat Lehrte einen Ortsvorsteher. Zur Zeit wird dieses Amt von Berthold Bange ausgeübt.
Die enge Verbindung zur Stadt, aber auch der erhöhte Freizeitwert des Dorfes locken immer mehr Besucher an. Zwei gepflegte Gasthöfe mit geräumigen Sälen, modernen Kegelbahnen und zahlreichen Fremdenzimmern bieten Urlauber Unterkunft und Erholung. Verträumte Winkel an der Hase sind ein Eldorado für Naturfreunde und Angler. Bootsanleger und Anleihen ermöglichen Paddlern, das idyllische Hasetal aus der Perspektive des Flusses zu entdecken. Bewegungshungrige finden ufernahe, vom Hasetalverband gepflegte Rad- und Wanderwege.
Aber auch das Dorfleben mit seinen Bräuchen ist nicht ohne Reiz. Feste wie Schützenfest, Erntedank und Sportfest, auf denen die dorfeigene Blaskapelle musiziert, lassen Dorfgemeinschaft erleben.

 

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

 

 

Stadt Haselünne | Rathausplatz 1 | 49740 Haselünne | Tel.: 05961/509-0 | EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten der Verwaltung

2015 by HoGa Webdesign
Zum Seitenanfang