Menü

Eine Kirche ist in Haselünne schon im 10. Jahrhundert nachweisbar. Sie war aus Holz und wurde um 1200 durch einen Steinbau ersetzt, dessen Grundriss bei einer grundlegenden Restaurierung gefunden wurde. Die heutige St. Vincentius- Kirche, eine hohe, gotische, dreischiffige Hallenkirche, wurde im 15./beginnenden 16. Jahrhundert errichtet. Sie überrascht durch ihren großartigen Stil; ihre Höhe zeigt Pracht und Schönheit. Der im romanischen Stil gefertigte Taufstein aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den zahlreichen Kunstwerken der Kirche.

Die erste Haselünner Kirche wird, wie die meisten Kirchenbauten Deutschlands, ein einfacher Holzbau gewesen sein. Nicht auszuschließen ist auch, dass die erste Kirche nach Art der irischen Missionszellen aus Findlingen erbaut war. Der steinwerkartige Kern des heutigen Kirchturms und sein rechteckiger Grundriss lassen diese Vermutung zu. Urkundlich wird eine Kirche in Haselünne zum ersten Male 1107/11 erwähnt.
Ein Neubau erfolgte um 1200, nachdem die Grafen von Ravensberg in den Besitz von Haselünne gelangt waren.
Der Grundriss dieser alten ravensbergischen Kirche ist noch in ihrem heutigen Erscheingungsbild zu erkennen. Das schmale nördliche Seitenschiff spricht für eine dreischiffige Basilika mit hohem Mittelschiff und niedrigen Seitenschiffen.
An der Westseite wird von Anfang an ein Turm gestanden haben, zumal die Kirche mit dem Friedhof, der angrenzenden Burg und dem befestigten Haupthof gleichzeitig eine große Wehranlage darstellte.

Internet: www.pghl.de

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

 

 

Stadt Haselünne | Rathausplatz 1 | 49740 Haselünne | Tel.: 05961/509-0 | EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten der Verwaltung

2015 by HoGa Webdesign
Zum Seitenanfang